Mary Mader

Biographie

Die in Seattle, Washington, USA, geborene Mary Mosch Mader ist in den USA aufgewachsen und hat sich frühzeitig für Musik und Sprachen interessiert.

Sie erhielt aufgrund des von ihr gewonnen Preises beim Congress of Strings ein Violin-Stipendium bei Prof. Louis Krasner von der Syracuse University in New York. Nach dem Studium mit Eugene Andrie, erhielt sie in 1972 das Diplom Bachelor of Music mit Auszeichnung im Fach Solo-Violine an der University of Montana. Nach weiterem Studium im Fach Komposition bei Eugene Weigel an der University of Montana, und im Fach Violine bei Sandra Schwartz von der Cornish Institute, Seattle, bei Emanuel Zetlin von der Curtis Institute, Philadelphia, und von Denes Zsigmondy an der University of Washington, erhielt Mary Mader 1981 den W. W. Stout Preis. 

Sie hat den Zusammenhang zwischen Musik und Sprachen frühzeitig erkannt und hält seitdem privaten Einzel- und Gruppenunterricht für englisch und Violine. Zur Verfeinerung ihrer Sprachkenntnisse hat sie als Sekretärin für Versicherungsgesellschaften und bei Zeitungen in Seattle, Washington gearbeitet.

Sie war Konzertmeisterin beim Missoula Symphony Orchestra, beim Cirque Theater Orchestra und erste Geigerin beim De Voto Streichquartett und beim Bainbridge Streichquartett. Als Solistin und Dozentin hat sie bei vielen Musikfestivals mitgewirkt in USA sowie in Deutschland. 2009 war sie Solistin sowie Dozentin auf der Bayerischen Musik Akademie, Schloss Alteglofsheim. Von 1981 bis 2009 war Mary Mader als festes Mitglied, und seit 2009 regelmäßig als Gast, beim Münchener Kammerorchester engagiert.

Sie spielt mit diversen musikalischen Ensembles, z.B. Camerata München, Orchester Del Arte, Neuburg an der Donau, Karlsfelder Sinfonieorchester als Stimmführerin 2. Geige und für diverse kirchlichen Aufführungen und Messen.

Sie spielte beim 9. Internationale Münchner Friedenskonferenz, 03. - 06. Februar,
2011 für das "Internationale Forum" zusammen mit Joan Schneider, Pianistin.


Um die optimalen Fachkenntisse für den Englischunterricht abzurunden hat sie die Qualifikation CELTA (Certificate in Teaching English to Speakers of Other Languages) bei der University of Cambridge, England erworben. Sie hat  am Sprachenkongress der bayerischen Volkshochschulen 2010 teilgenommen und steigert ihre Qualität durch ständige Weiterbildungen, z.B.: Lernen und Lernpotenziale Älterer, Storytelling in Fremdsprachenunterricht II - Schulung der kommunikativen Kompetenz und Techniken des interkulturellen Umgangs.

Mary Mader lebt seit 1981 in München und erfreut sich einer erfolgreichen Laufbahn in den Bereichen Unterricht, sowohl für Musik als auch englisch, sowie als professionelle Violinistin und bringt sehr viel Erfahrung mit sich.

Top